Vorwort der Kuratorin - Evangelische Pfarrgemeinde Rutzenmoos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vorwort der Kuratorin

History > Kirchenrenovierung 2015

Auszug aus unserem Gemeindebrief

Vorwort der Kuratorin Christine Kröpfel

Liebe Gemeindeglieder,

seit der letzten Ausgabe des Gemeindebriefes vor Weihnachten sind wir unserem Projekt Kirchenrenovierung schon wieder einen großen Schritt näher gekommen. Eine intensive Planungsphase liegt hinter uns, in der sich der Bauausschuss in vielen Besprechungen und Begutachtungen eine detaillierte Übersicht über die Baumaßnahmen und Kosten verschafft hat. Manche Veränderungen, die anfangs als notwendig erachtet wurden wie z.B. Vergrößerung der Gesangbuchablagen oder eine große Leinwand, werden durch wichtigere und zweckmäßigere Maßnahmen ersetzt. Auch die Gestaltung des Altarraumes war in den letzten Wochen ein zentrales Thema.

Rutzenmoos ist eine Toleranzgemeinde mit Jahrhunderte langer Tradition, deshalb wollen wir Bewährtes erhalten aber auch Veränderungen zulassen. Viele unserer Gemeindeglieder sehen die Altarschranke (Speisgitter) als unbedingt erhaltenswert und für Rutzenmoos bezeichnend, andere wiederum können gerne darauf verzichten. In der nachfolgenden Darstellung des Altarraumes haben wir eine Lösung gefunden, mit der alle zufrieden sind.

Am Freitag den 27. Februar konnte der Gemeindevertretung ein fertiges, gut überlegtes und durchdachtes Baukonzept vorgestellt werden. Unsere Obmänner vom Bauausschuss, Baumeister Gernot Hinterleitner und Peter Neudorfer haben mittels einer Power-Point Präsentation den gesamten Umbau, die sehr umfangreiche Elektroplanung, die Technik, die neu aufgestellte Kostenschätzung sowie den Bauzeitplan dargestellt. Baukassier Franz Schiller gab Einblick in die Baukassa und stellte den Finanzierungsplan vor. Nachdem noch einige Fragen beantwortet wurden, gab die Gemeindevertretung dem Bauausschuss und dem Presbyterium einstimmig den Zuspruch, dieses Projekt zu verwirklichen.

So steht jetzt einem Baubeginn nach Ostern nichts mehr im Wege. Natürlich ist bei einem so großen Projekt die Mithilfe aller erforderlich . Die öffentlichen Stellen wie Gemeinde Regau, Nachbargemeinden, Land OÖ und Bundesdenkmalamt haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Wir konnten auch schon Spenden unserer Gemeindeglieder lukrieren, die über unser Baukonto oder auch über das Treuhandkonto abgewickelt wurden.

Vielen Dank für alle bisherige Unterstützung!

Wie jedes Jahr werden auch heuer die Presbyter die Gustav-Adolf-Haussammlung durchführen. Im Zuge dessen soll auch um Spenden und Mithilfe bei der Kirchenrenovierung gebeten werden.

Gerade im persönlichen Kontakt möchten wir dieses wichtige und notwendige Projekt noch ausführlicher darstellen und als unser aller Anliegen transportieren. Die Presbyter werden dazu Erlagscheine sowohl vom Baukonto als auch vom Treuhandkonto anbieten. Gleichzeitig freuen wir uns aber auch über Direktzahlungen.

Für alle, die keine Erlagscheine zur Hand haben oder bei Tele Banking, sind hier noch einmal die genauen Daten angeführt:


Konten:
Treuhandkonto Bundesdenkmalamt, Wilhelm Hüttenmeyr
IBAN:
AT95 3471 0000 0215 1900
BIC Code: RZOOAT2L710
SPENDE: 4845 Rutzenmoos, Evangelische Pfarrkirche, Restaurierung
Zustimmung: J

Baukonto der Evangelischen Pfarrgemeinde Rutzenmoos
IBAN
AT58 3471 0000 0211 0468
BIC Code: RZOOAT2L710

Natürlich sind wir auch auf die aktive Mithilfe der Gemeindeglieder angewiesen. Unsere Obmänner haben einen genauen Bauzeitplan erstellt, der auf der Rückseite des Gemeindebriefes abgedruckt ist und die notwendigen Eigenleistungen aufzeigt. Ohne den gemeinsamen Einsatz und den Zusammenhalt kann diese Renovierung nicht durchgeführt werden. Wir hoffen und vertrauen auf eure Unterstützung und bitten um einen Anruf bei

Gernot Hinterleitner:
Tel. 0664/4505776
Peter Neudorfer:
Tel. 0664/9109970

Viele größere und kleinere Bauprojekte hat unsere Pfarrgemeinde Rutzenmoos in den letzten Jahrzehnten sehr erfolgreich durchgeführt. So wünschen wir uns sehr, dass auch diese Kirchenrenovierung mit Gottes Hilfe gut gelingen möge, damit unsere Kirche wieder im neuen Glanz erstrahlt!
Eure Kuratorin
Christine Kröpfel



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü